Ingmar Gröhn 

Es gab eine Zeit in meinem Leben, die geprägt von unbewusstem Konsum war. Ich hatte solch eine Sehnsucht nach mehr und konnte diese im täglichen Konsum nicht finden. 
Somit beschloss ich, dieser Sehnsucht nachzugehen und meine Lebensweise von der Oberfläche hin zur Tiefe des Lebens zu erforschen. 
Mein verdientes Geld investierte ich meist in Selbsterfahrungen, Weiterbildungen und Retreats. Ich erfuhr ein intensives Wildnistraining, bei dem ich für einige Monate in der Wildnis Nordamerikas lebte und das Wissen der Naturvölker erlernte und lebte. Dies war eine sehr prägende und zugleich erschütternde Erfahrung, in der ich viel darüber erfuhr, was es heißt, Mensch zu sein und welche Möglichkeiten es gibt, erneut das Naturgefühl in mir zu wecken und damit verbunden zu bleiben.
 
Ich verbrachte und verbringe immer noch sehr viel Zeit in Stille in der Natur, welche wohl meine größte Lehrerin bisher auf meinem Lebensweg war. Die Tiere, Pflanzen, Vögel, Insekten & Steine haben mir aufgezeigt, worin ich mich damals verloren hatte und wie ich wieder in eine Verbindung zu mir und somit auch zu ihnen komme. Die damit einhergehende Arbeit mit meinen Gefühlen war der Schlüssel zur Naturverbundenheit. Daraus entwickelte ich die Naturgefühlstherapie.
 
Nun bin ich an einem Punkt in meinem Leben angelangt, wo ich meist am Morgen aufwache und eine so große Lust auf das Leben habe. Es kribbelt, pulsiert und schreit vor Lebensfreude. Energie kann freier in
mir fließen, ich fühle mich und meine Umgebung wieder und kann nun sagen, dass ich mich erneut auf
eine tiefe Weise mit mir und der Natur verbinden konnte. Für diesen Weg bin ich zutiefst dankbar.
Meine tägliche spirituelle Praxis hat sich nun sehr gefestigt und ich habe Werkzeuge erfahren und entwickelt, mit denen ich auch in schwierigen und herausfordernden Situationen in meinem Leben gut umgehen kann. 
Andere Menschen ein Stück weit aufzuwecken und zu inspirieren, dass auch sie ihren Lebensweg mehr im Gleichgewicht leben können, ist nun meine Ausrichtung und Motivation im Leben. 
Ich habe ein großes Bedürfnis für Menschen Räume zu kreieren, in denen sie ihrem Naturkern wieder näher kommen. 
Nicht ich bin es, der therapiert oder heilt, sondern die Natur in einem selbst ist es. Sie weiß es nicht nur am allerbesten, wie Heilung wirklich geschieht, sondern sehnt sich auch danach. 
Das Leben so anzunehmen, wie es ist und sich dem Fluss des Natürlichem in uns und außerhalb von uns hinzugeben und anzunehmen, mit allem was dazu gehört, birgt in sich das Geschenk zu wirklicher Erfüllung und Erkenntnis. Dafür eröffne ich Räume, wo Menschen die Möglichkeit haben, auch sich auf eine tiefere Weise selbst zu erforschen. 

Ingmar Gröhn 


  • Naturtherapeut 
  • Wildnispädagoge 
  • Atemtherapeut
  • Meditationstherapeut
  • Gemüsegärtner 
  • Massagepraktiker 
  • Teilnahme am Vorbereitungskurs für den HP für Psychotherapie
  • Dozent am IEK für die Ausbildung zum Naturtherapeuten und Meditationtherapeuten 
  • Teilnahme am Guardian-Intensive-Program in Nordamerika 
  • Langjährige Erfahrung in:

       - Meditation, intensiver Selbsterforschung, Spiritualität

       - Gesundheit, natürlicher Ernährung, Fasten & Entgiftung
       - Erdphilosophie, Vogelsprache und Leben in und mit der Natur